Navigationsgeräte von TomTom lassen sich problemlos um Standorte von Blitzern und Radarfallen ergänzen. Stellt die Polizei bei einer Verkehrskontrolle fest, dass Blitzerdaten gespeichert wurden, kann es teuer werden. Wer das verhindern möchte und zum Beispiel bei einem gebraucht gekauften TomTom die hinterlegten Radarfallen löschen möchte, sollte folgendermaßen vorgehen:

Um bei allen TomTom-Modellen (außer Go 1000/1005) die Radarwarner zu entfernen, das TomTom per USB-Kabel an den Rechner anschließen und auf dem Navi die Frage „Verbindung zu Computer herstellen“ mit „Ja“ beantworten. Dann in TomTom Home auf „Anmelden“ klicken und die TomTom-Anmeldedaten eingeben.

Anschließend oben rechts auf „Meinen GO verwalten“ sowie „Inhalte auf dem Gerät“ klicken. In der Liste folgt ein Klick auf das Pluszeichen neben „Radarkameras“. Um die Blitzerdatenbank zu löschen, das Kontrollkästchen des Eintrags ankreuzen und auf „Elemente vom Gerät entfernen“ klicken.