In den Professional-, Business- bzw. Ultimate-Versionen von Windows 7 und Vista gehört die EFS-Verschlüsselungsfunktion zur Standardausstattung. Dateien und Ordner lassen sich damit sicher verschlüsseln. Allerdings ist die Funktion nur über Umwege zu erreichen. Einfacher geht’s, wenn der Verschlüsseln-Befehl ins Kontextmenü aufgenommen wird.

Das geht so: Durch Drücken der Tastenkombination [Windows-Taste][R] und Eingabe des Befehls „regedit“ den Registrierungseditor starten. Dann in folgenden Ordner wechseln:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\
CurrentVersion\Explorer\Advanced

Anschließend den Befehl „Bearbeiten | Neu | DWORD-Wert (32 Bit)“ aufrufen und dem neuen Eintrag den Namen „EncryptionContextMenu“ geben. Anschließend doppelt auf den neuen Eintrag „EncryptionContextMenu“ klicken, den Wert „1“ eintragen und mit OK bestätigen. Ab dem nächsten Neustart lassen sich Ordner und Dateien per Rechtsklick ver- und entschlüsseln.