Mit dem XP-Modus laufen auch störrische XP-Anwendungen unter Windows 7. Hierzu wird innerhalb von Windows 7 ein XP-Rechner simuliert. Allerdings klappt das nicht immer reibungslos. Wenn der XP-Modus nicht richtig funktioniert, liegt’s meist an der Hardware.

Der XP-Modus funktioniert nur, wenn der Prozessor die sogenannte Hardware-Virtualisierung beherrscht. Ob das beim eigenen Rechner der Fall ist, verrät das kostenlose Prüfprogramm “Securable”. Steht beim Test oberhalb von “Hardware Virtualization” das Ergebnis “No”, hilft mitunter ein BIOS-Update.

Bringt auch dieser Schritt nichts oder bietet der Hersteller des Rechners bzw. Mainboards kein BIOS-Update an, bleibt als letzter Rettungsanker die kostenlose Virtualisierungssoftware “Virtual Box”. Damit lässt sich auf jedem Windows-7-Rechner ein virtuelles XP einrichten – auch ohne Hardware-Virtualisierung.

Mit “Securable” testen, ob’s an der fehlenden Hardware-Virtualisierungsfunktion liegt:
http://www.grc.com/securable.htm

Hier gibt’s die kostenlose Alternative “Virtual Box”:
http://www.virtualbox.org