Beim Umstieg aufs Internetfernsehen IPTV liegen die bislang genutzten Antennenkabel im Haus brach. Die Kabel lassen sich sinnvoll nutzen. Zum Beispiel als Netzwerkkabel fürs Heimnetzwerk.

Möglich machen’s Zusatzgeräte wie der „Corinex AV200 CableLAN“ Adapter. Pro Punkt-zu-Punkt-Verbindung sind zwei Adapter notwendig. Die Adapter machen aus den brachliegenden Koaxial-Leitungen Netzwerkkabel. Wie bei PowerLAN-Adaptern fürs Stromkabel schicken die Kabeladapter die Netzwerkdaten mit bis zu 200 MBit/s durch das ehemalige Antennenkabel. Das reicht auch für breitbandige HDTV-Streams.

Die Corinex-CableLAN-Adapter gibt’s zum Beispiel hier:

http://www.amazon.de/Corinex-HomeNet-CableLAN-Adapter-Steckeradapter/dp/B002647RJA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1312615617&sr=8-1

 

1 Antwort
  1. stef
    stef sagte:

    Interessante Sache. Finde ich allerdings im Gegensatz zu den Powerline-Adaptern recht teuer, dafür dass die Stromleitung auch einfach mal so da liegt.
    Es sein denn Powerlan geht aus irgendwelchen Gründen nicht, dann wäre CableLAN sicher eine Alternative.

Kommentare sind deaktiviert.