Ohne Dienste läuft bei Windows nichts. Für alle wichtigen Aufgaben laufen im Hintergrund Dienste. Nicht nur von Microsoft, sondern auch von Drittprogrammen. Profis werfen gerne einen Blick in die Dienstliste und werfen überflüssige Dienste von Drittanbietern raus. Doch wie findet man die Dienste, die nicht von Microsoft stammen? Mit dem versteckten Systemkonfigurationsprogramm.

Um herauszufinden, welcher Hintergrunddienst nicht zu Microsoft gehört, die Tastenkombination [Windows-Taste][R] drücken, den Befehl „msconfig“ eingeben und mit OK bestätigen. Dann ins Register „Dienste“ wechseln und unterhalb der Liste das Kontrollkästchen „Alle Microsoft-Dienste ausblenden“ ankreuzen. Jetzt erscheinen in der Liste nur noch die installierten Dienste, die nicht von Microsoft stammen.