Wer in Excel eine Liste mit Uhrzeiten anlegt, muss eine Menge Doppelpunkte eintippen. Denn normalerweise müssen Stunden, Minuten und Sekunden in der Form 20:15 getrennt werden. Mit einem Trick geht’s auch ohne Doppelpunkte.

Über eine Hilfsspalte lassen sich Uhrzeiten ohne Doppelpunkte als ein- oder vierstellige Zahlen eingeben, zum Beispiel 1 für 00:01, 14 für 00:14, 235 für 02:35 oder 1219 für 12:19. Ein Beispiel: Sollen in Spalte A1 die Zeiten in Kurzform eingegeben und automatisch umgewandelt werden, zuerst die Hilfsspalte B mit dem Format “Uhrzeit” formatieren. Dann in Zelle “B1” folgende Formel eingeben:

=TEXT(A1;“00\:00″)+0

Die Formel auf die darunterliegenden Zellen der Spalte B erweitern. Wird jetzt in Spalte A die Uhrzeit als ein- bis vierstellige Zahl eingegeben, werden die fehlenden Trennzeichen und fehlenden Nullen automatisch ergänzt.

3 Kommentare
  1. GPSManni
    GPSManni sagte:

    Ich realisiere das mit einem Makro! Mit dem Befehl ‚OnEntry‘ prüfe ich die entsprechende Zelle und ergänze die Eingabe bei weniger als 5 Zeichen mit 1 Doppelpunkt, sonst mit 2. Mit der Autokorrektur und 2 Kommata ist das natürlich noch einfacher.

  2. Susa
    Susa sagte:

    Genau! 2x Komma hat bei mir in jahrelangem Gebrauch noch nie Probleme gemacht.

  3. René
    René sagte:

    Ich benutze dafür die Autokorrektur. Einfach ein „,,“ (2x Komma) durch ein Doppelpunkt ersetzen lassen. Somit kann mit einer Hand die Uhrzeit eingegeben werden (über das Nummernfeld). Und zwei Kommas hintereinander werden wohl selten benutzt.
    Gruß

Kommentare sind deaktiviert.