Windows-Updates lassen sich nicht immer reibungslos installieren. Beim nächsten Mal versucht Windows erneut, das störrische Update zu installieren. So lange, bis es klappt. Funktioniert es auch nach mehrmaligen Versuchen nicht, lassen sich die störrischen Updates sperren.

Gibt’s bei Windows Vista oder Windows 7 Problem bei einzelnen Updates, lässt sich das Problemupdate folgendermaßen sperren: In der Systemsteuerung in den Bereich “System und Sicherheit” sowie “Windows Update” (bei Vista “Sicherheit” und dann “Windows Update”) wechseln. In der linken Spalte auf “Updateverlauf anzeigen” klicken und unter “Status” prüfen, welches Update “Fehlgeschlagen” ist. Die KB-Nummer merken und zurück zum Bereich “Verfügbare Updates” wechseln. Hier mit der rechten Maustaste auf das Update mit der passenden KB-Nummer klicken und den Befehl “Update ausblenden” aufrufen. Über den Link “Ausgeblendete Updates anzeigen” lassen sich die versteckten Aktualisierungen jederzeit wieder aktivieren.