Beim Wechsel auf einen neuen Rechner stellt sich jeder iTunes-Nutzer die Frage, wie die Mediensammlung auf den neuen PC kommt. Niemand hat Lust, die Mediathek neu aufzubauen. Muss man auch nicht. Mit folgenden Schritten ist der Umzug ein Klacks.

Wichtig vor dem Umzug: Wenn die Multimedia-Dateien kreuz und quer auf der Festplatte verstreut liegen, müssen diese zuerst in einem Ordner gesammelt werden. Dazu in iTunes den Befehl “Datei | Mediathek | Mediathek organisieren” aufrufen, die Option “Dateien zusammenlegen” auswählen und mit OK bestätigen. Liegen die Dateien bereits in nur einem Ordner, kann’s direkt losgehen.

Zuerst iTunes auf dem neuen Rechner installieren – aber noch nicht starten. Dann den persönlichen iTunes-Ordner vollständig vom alten Rechner in den neuen iTunes-Ordner kopieren und dabei den Inhalt des bereits vorhandenen iTunes-Ordner des neuen Rechners überschreiben. Bei XP liegt der persönliche iTunes-Ordner im Verzeichnis

C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Eigene Dateien\Eigene Musik

Bei Vista und Windows 7 lautet der Pfad:

C:\Benutzer\<Benutzername>\Eigene Musik

Sobald der “iTunes” auf dem neuen Rechner mit dem “iTunes”-Ordner der neuen Rechners kopiert wurde, ist der Umzug abgeschlossen.

Liegen die Musikdateien nicht im iTunes-Ordner, sondern in einem anderen Ordner, muss dieser Ordner auf dem Zielcomputer mit der gleichen Ordnerstruktur übernommen werden. Kann iTunes die Mediadateien nicht finden, über “Bearbeiten | Einstellungen | Erweitert | Ändern” den neuen Pfad zu den Musikdateien angeben. iTunes baut die Mediathek dann anhand der neuen Ordnerstruktur neu auf.