Anhand der Sprache kann man die Herkunft einer E-Mail nicht erkennen. Vor allem bei Werbung. Auch wenn sie in Deutsch verfasst sind, kommen die meisten Spam-Nachrichten nicht aus Deutschland, sondern werden von ausländischen Servern verschickt. Von wo genau, verrät das Thunderbird-Add-On „Country Lookup“.

Die Landeserkennung funktioniert über die IP-Adresse des Absenders und der Netzknotenpunkte. Die Erweiterung zeigt im Kopfbereich jeder Mail und in der Mailvorschau eine kleine Landesfahne. Hält man den Mauszeiger darüber (ohne zu klicken), verrät ein Popupfenster den Landesnamen und oft sogar die Stadt, in der der letzte Netzknotenpunkt liegt. Beim Klick auf die Fahne blendet Thunderbird die passende Landkarte ein. Downloads und Details zum Add-On gibt’s hier:

https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/country-lookup/reviews/

Leider funktioniert Country Lookup noch nicht mit der Version 6 von Thunderbird. Wer auch bei Thunderbird 6 Landesfahnen haben möchte, kann alternativ die Erweiterung „MailHops“ einsetzen:

https://addons.mozilla.org/fr/thunderbird/addon/mailhops