Wer im Web eigene Fotos veröffentlicht, muss damit rechnen, dass die Bilder von Anderen geklaut und widerrechtlich für andere Zwecke verwendet werden. Das lässt sich zwar nicht hundertprozentig verhindern; man kann es den Bilderklauern aber zumindest möglichst schwer machen. Mit einem Wasserzeichen.

Besonders einfach geht’s mit der Freeware „waterMark V2“. Damit lassen sich beliebig viele Fotos in einem Rutsch mit einem digitalen Wasserzeichen versehen. Dazu wird im Wasserzeichen-Editor ein Text oder Quellimage (das als Wasserzeichen dienen soll) und danach die Position auf den Zielfotos bestimmt. Transparenz und Farben des Wasserzeichens lassen sich beliebig anpassen. Auch Variablen wie EXIF-Daten oder Dateinamen sind als Wasserzeichenstempel möglich. Das Video auf der Download-Webseite zeigt, wie’s im Detail funktioniert.

Mit „waterMark V2“ Fotos mit digitalen Wasserzeichen stempeln:
http://www.pmnet.info/watermark/index_de.php