Musik und Spiele hören sich auf dem Notebook meist scheppernd und blechern an. Das lässt sich ändern. Viele Notebook-Soundkarten bieten die Möglichkeit, den Sound spürbar (oder besser: hörbar) zu verbessen. Etwa mit einem Equalizer oder der Tonhöhenverschiebung. Allerdings sind die Zusatzoptionen gut versteckt.

Um den Notebook-Sound zu tunen, in der Systemsteuerung von Windows 7 oder Vista auf „Hardware und Sound“ sowie „Sound“ klicken. Dann das Audiowiedergabegerät markieren und auf „Eigenchaften“ klicken. Je nach verbauter Soundkarte und installiertem Treiber gibt es im folgenden Fenster etliche Tuningmöglichkeiten. Im Register „Verbesserungen“ lässt sich zum Beispiel ein Equalizer, die Voice-Aufhebung, die Tonhöhenverschiebung oder ein Umgebungseffekt konfigurieren. Im Register „Dolby“ stehen bei vielen Soundkarten zusätzlich der „Audio Enhancer“ und der „Surround Sound“ zur Verfügung.

 

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.