Punkt. Punkt. Komma. Strich. Fertig ist das Mondgesicht. Das darf man bei diesem netten Onlinespiel durchaus wörtlich nehmen. Denn unter www.drawastickman.com soll der Besucher erst mal nur eins machen: Ein Strichmännchen zeichnen. Draw A Stickman, so der Titel.

Ein Strichmännchen zeichnen: Das geht entweder mit der Maus und klappt mit etwas Übung eigentlich auch ganz ordentlich. Auf einem Gerät mit Touchscreen sieht das Ergebnis aber in der Regel deutlich besser aus: Hier kann man das Männlein durch direktes Tippen und Malen auf dem Bildschirm gestalten. Das macht besonders viel Spaß.

Wenn das Stichmännchen fertig ist – einmal kurz auf “Done” geklickt, dann kommt Leben in die Sache. Das selbst gezeichnete Strichmännchen fängt nämlich an zu laufen. Es bewegt sich. Mit drolligen Schritten steuert die selbst gezeichnete Kreatur die untere Bildschirmkante an. Dort angekommen erscheint eine Sprechblase: “Bitte male mir einen Schlüssel in die Hand”.

Ein kleines Abenteuer beginnt, und immer wieder soll der Besucher seinem Strichmännchen helfen. Erst einen Schlüssel in die Hand malen, um eine Kiste zu öffnen. Später muss ein Ballon her, damit das Männchen fliegen kann. Ein Schwert hilft bei der Verteidigung gegen einen Drachen – und das später entfachte Feuer muss durch Regen, viel Regen gelöscht werden.

Der kleine, interaktive Zeichentrickfilm mit dem eigenen Strichmännchen als Hauptdarsteller ist nicht anspruchsvoll, aber unterhaltsam. Fast jeder hat Spaß daran, seinem Strichmännchen bei den Bewegungen zuzuschauen – und auszuhelfen. Witzig. Niedlich. Weitererzählen.