Zum Blättern durch lange Dokumente kommt bei Word meist die Scrollleiste am rechten Rand oder das Mausrad zum Einsatz. Kein Problem auf Desktoprechnern. Bei Notebooks entfällt die Mausradmethode, da es bei Touchpads keinen Mausradersatz gibt. Um trotzdem ganz einfach mit der Maus zu blättern, ist Word mit einer versteckten Funktion ausgestattet: der Schwenkhand.

Mit der Schwenk- oder Verschiebehand von Word 2007/2010 lassen sich Dokumente mit gedrückter Maustaste verschieben. Allerdings muss die Funktion zuerst aktiviert werden. Hierzu ganz oben in der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf den nach unten weisenden Pfeil klicken und den Befehl „Weitere Befehle“ aufrufen. Dann aus der Liste „Befehle auswählen“ den Eintrag „Alle Befehle“ markieren. In der Befehlsliste den Eintrag „Schwenkhand“ (Word 2007) bzw. „Verschiebehand“ (Word 2010) markieren, auf „Hinzufügen“ klicken und mit OK bestätigen. Über das neue Handsymbol der Schnellsymbolleiste lässt sich jetzt die neue Schwenkfunktion aktivieren. Der Mauszeiger wird zur Hand; die Seiten lassen sich mit gedrückter Maustaste verschieben. Mit [Esc] wird der Schwenkhandmodus wieder verlassen.