Mac OS X: Festplatten-Dienstprogramm, Sicherheitsoptionen

Immer wenn man sich einen neuen Computer zulegt, stellt sich die Frage: Was tun mit dem alten Gerät? Soll das bisherige System zu Geld gemacht werden, muss man Sorge tragen, dass persönliche Daten nicht in fremde Hände kommen. Es ist daher sinnvoll, die Festplatte komplett zu löschen. Bei Mac OS X geht das recht einfach.

Hinweis: Unbedingt vor Ausführen dieser Anleitung alle Daten der Festplatte sichern!

  1. Den bisherigen Mac hochfahren.
  2. Jetzt brauchen Sie die Installations-DVD von Mac OS, die in das Laufwerk des Mac kommt. Das Fenster der DVD öffnet sich von selbst.
  3. Darin doppelt auf das Symbol „Mac OS X installieren“ klicken.
  4. Auf „Weiter“ klicken und die Lizenzvereinbarung annehmen.
  5. Nun auf „Installieren“ klicken und den Neustart bestätigen. Der Mac startet von der DVD neu.
  6. Im ersten Dialogfeld eine Sprache wählen.
  7. Danach, vor Beginn der Installation (!), auf „Dienstprogramme, Festplatten-Dienstprogramm“ klicken. Der Installations-Assistent macht diesem Zusatzprogramm Platz.
  8. Auf der linken Seite das Laufwerk bzw. die Partition markieren, die gelöscht werden soll. Das Laufwerk heißt normalerweise „Macintosh HD“.
  9. Nun auf der rechten Seite auf den Tab „Löschen“ wechseln.
  10. Jetzt auf die Schaltfläche „Sicherheitsoptionen…“ klicken und eine Auswahl treffen.
  11. Nach Klick auf „Löschen…“ werden alle Daten auf der Partition unwiderbringlich gelöscht. Das Löschen kann mehrere Stunden dauern.
  12. Hinterher noch auf das Menü „Festplatten-Dienstprogramm, Beenden“ klicken.

Mac OS X: Festplatten-Dienstprogramm, Sicherheitsoptionen