GIMP: Farbverlauf im Beispiel-Bild

Farbverlauf zeichnen mit GIMP

Hell nach dunkel, gelb nach rot oder auch blau nach grün: Farbverläufe machen sich in selbst gezeichneten Grafiken gut, zum Beispiel im Hintergrund. Mit der kostenlosen Bildbearbeitung GIMP lässt sich ein Farbverlauf mit wenigen Handgriffen in ein Bild einfügen.

Die einfachste Art, einen Farbverlauf anzulegen, besteht in einem gleichmäßigen Übergang von der aktuellen Vordergrundfarbe zur Hintergrundfarbe.

  1. Dazu zunächst das Bild, in dem der Verlauf zu sehen sein soll, in GIMP öffnen. Anschließend auf die richtige Ebene schalten (oder eine neue Ebene anlegen).
  2. Jetzt im GIMP-Werkzeugkasten auf das Farbverlauf-Symbol GIMP: Farbverlauf-Werkzeug klicken.
  3. Durch Klicken auf das große Farbfeld (standardmäßig mit Schwarz gefüllt) lässt sich die Vordergrundfarbe und damit die Startfarbe für den Farbverlauf festlegen.
  4. Jetzt auf das dahinter liegende Feld (standardmäßig in Weiß) klicken und die Hintergrundfarbe definieren.
  5. Den Mauszeiger an die Stelle setzen, an der der Farbverlauf beginnen soll.
  6. Die Maustaste gedrückt halten und Zeiger zum Endpunkt ziehen. Es wird eine Vorschaulinie eingeblendet. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird der Verlauf zwischen den beiden Punkten gezeichnet.

GIMP: Farbverlauf im Beispiel-Bild

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top