Computerverwaltung: Übersicht der Freigaben

Für das Zusammenarbeiten und Austauschen von Daten über das heimische Netzwerk eignen sich Freigaben besonders gut. Dabei gibt einer der Computer einen Ordner im Netzwerk frei. Andere Rechner können dann auf diesen Ordner zugreifen, wahlweise mit Lese- oder auch Schreibrechten. Wer viele Ordner freigegeben hat, für den wäre eine Übersicht aller aktuellen Freigaben sehr nützlich.

Eine solche Liste ist in Windows schon eingebaut. Um zu sehen, welche Ordner aktuell überhaupt im Netzwerk freigegeben sind, klicken Sie auf „Start“. Verwenden Sie Windows XP, folgt ein Rechtsklick auf den Eintrag „Arbeitsplatz“, bei Windows Vista und 7 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Computer“. Anschließend rufen Sie per Klick auf „Verwalten“ die Computerverwaltung auf, die nach eventueller Nachfrage nach Administrator-Rechten startet. Hier navigieren Sie links zu „Freigegebene Ordner,  Freigaben“. Nun werden in der Mitte alle momentan freigegebenen Orte angezeigt.

Computerverwaltung: Übersicht der Freigaben

Hinweis: Ignorieren Sie in der Liste alle Zeilen, die in der Spalte „Beschreibung“ mit der Kennzeichnung „Standardfreigabe“ versehen sind. Diese werden nur von Windows selbst verwendet. Auch die Freigabe mit dem Namen „IPC$“ ist keine regulär erreichbare Freigabe.

Wenn Sie links zur Rubrik „Sitzungen“ wechseln, sehen Sie übrigens, wer gerade per Netzwerk mit Ihrem Computer verbunden ist, und „Geöffnete Dateien“ listet alle Dateien auf, die aktuell von jemand anders über das Netzwerk bearbeitet werden.

1 Antwort
  1. Sebastian
    Sebastian sagte:

    via „cmd“ – „net share“ geht das noch etwas fixer 🙂

    lg sebastian

Kommentare sind deaktiviert.