Google-Konto mit Windows Live verknüpfen

Schon seit 2008 können Nutzer von Windows Live verschiedene Webdienste in ihr Live-Konto einbinden. Dadurch kann man direkt von Windows Live Meldungen in diesen Netzwerken veröffentlichen und lesen. Zwar sind YouTube und Blogger in der Liste der Dienste, doch bisher war Google selbst nicht enthalten.

Ab sofort ändert sich das. Konnte man zuvor nur manuell die Google-Kontakte einmal nach Windows Live kopieren, lässt sich Google jetzt mit dem Windows Live-Konto verknüpfen. Die entsprechende Funktion wurde jetzt im Windows Live-Profil als Google-App freigeschaltet.

So ist der direkte Zugriff auf die eigenen Google-Kontakte möglich, nicht aber das Lesen oder Schreiben von Meldungen im sozialen Netzwerk Google+. Noch nicht? Microsoft arbeitet jedenfalls an der Unterstützung von immer mehr sozialen Netzen.

Google-Konto mit Windows Live verknüpfen