schieb.de > Tipps > Profitipps > Sicher suchen: Google.de bald standard-mäßig verschlüsselt

Sicher suchen: Google.de bald standard-mäßig verschlüsselt

07.03.2012 | Von Ann + J.M.

Profitipps

Bereits seit einigen Monaten werden Sie auf eine verschlüsselte Seite weitergeleitet, wenn Sie google.com öffnen. Diese SSL-Funktion schaltet Google jetzt auch für die lokalen Versionen der Google-Suche ein – unter anderem für google.de.

Dank der automatisch aktivierten Verschlüsselung wird es für Mitleser schwieriger, Ihre Suchanfragen an Google sowie die Such-Ergebnisse während der Übertragung abzufangen. So wird Ihre Sicherheit erhöht. Sinnvoll ist die Verschlüsselung besonders dann, wenn Sie nicht von zuhause aus surfen, sondern von unterwegs aus in einem öffentlichen Drahtlosnetz. Michael Safyan, Softwareingenieur bei Google, hofft, „dass die Bemühung, SSL Verschlüsselungen vermehrt einzusetzen, auch andere Unternehmen dazu anregt, selbiges zu tun“.

Google.de mit SSL-Verschlüsselung

Ein kostenloser WLAN-Internetzugang steht übrigens auch auf der CeBIT zur Verfügung. Der Dienst wird von Gelbe Seiten angeboten und ist nach einer Registrierung bis 10. März 2012 nutzbar.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , ,

2 Kommentare to “Sicher suchen: Google.de bald standard-mäßig verschlüsselt”

  1. Hans meint:

    Aha, aber was Datenkrake Google macht/machen will können andere Suchmaschinen schon lange. Zum Beispiel die Suchmaschine Ixquick (https://ixquick.com/) speichert noch nicht einmal die IP und andere Daten/Suchanfragen des Nutzers. Wer auch Google-Ergebnisse (selbstverständlich anonym!) angezeigt bekommen will, verwendet dagegen die Seite Startpage (https://startpage.com/deu) des gleichen Anbieters! So sieht eine sichere Suche aus.

    Ich habe meine Google-Accounts usw. schon längere Zeit gelöscht, Google und Sicher vertragen sich nun mal nicht.

  2. Tobias meint:

    Der Weg zur https-Verschlüsselung ist gut; jedoch kann man seit langem schon diese Verschlüsselung bei Google und vielen anderen Seiten standardmäßig aktivieren.

    Firefox- und Chrome-Nutzer spöötem dazu die Erweiterung https-everywhere installieren

    https://www.eff.org/https-everywhere