Firefox: URL Suffix-Add-on

Es gibt verschiedene Wege, eine Webseite zu öffnen. Einfachster Weg: ein Lesezeichen oder eine Verknüpfung aufrufen. Möglichkeit Nummer 2: Den Namen der Seite in eine Suchmaschine wie Google eingeben und das erste Suchergebnis anklicken. Oder Sie bevorzugen die Direktmethode, das Eintippen der Internetadresse in die Adresszeile Ihres Browsers. Dabei müssen Sie allerdings jeweils das „www.“ und „.de“ (oder „.com“ usw.) mit eingeben. In Firefox (alle Versionen) geht das auch einfacher.

Geben Sie dazu nur den Mittelteil des Domainnamens ein, ohne „www.“ und „.com“. Drücken Sie anschließend gleichzeitig [Strg]+[Eingabetaste].  Möchten Sie eine Adresse öffnen, die mit „.net“ endet, nutzen Sie stattdessen [Umschalt]+[Eingabetaste], für „.org“ ist [Strg]+[Umschalt]+[Eingabetaste] zuständig.

Sie vermissen die Tastenkombination für „.de“? Leider ist standardmäßig kein Kürzel eingestellt. Wenn Sie jedoch das Add-on URL Suffix zu Firefox hinzufügen (Browser nach der Installation neu starten), können Sie die oben angegebenen Standard-Endungen nach eigenem Belieben überschreiben. [Strg]+[Eingabetaste] könnte dann zum Beispiel .de-Adressen statt .com öffnen. Die Einstellungen von URL Suffix öffnen Sie nach dem Hinzufügen und dem Neustart von Firefox 8 und höher, indem Sie auf „Firefox, Add-ons“ klicken, zum Bereich „Erweiterungen“ schalten und auf der rechten Seite bei „URL Suffix“ die Optionen aufrufen.

Firefox: URL Suffix-Add-on