Wer ein offenes WLAN betreibt, in das sich jeder einklinken kann, steht mit einem Bein im Gefängnis. Allzu gerne versenden auf Abmahnungen spezialisierte Juristen sündhaft teure Abmahnungen an Betreiber solcher offenen WLANs. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass jeder Betreiber sein WLAN schützen muss.

Aber wieso hat da niemand an die offenen WLANs in Cafés, Restaurants oder an öffentlichen Plätzen gedacht? Dass es so etwas gibt, ist mehr als praktisch. Natürlich: Es wird auch Missbrauch geben, aber dafür kann man unmlöglich den Betreiber eines solchen WLAN verantwortlich machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1 Antwort
  1. Ringo von DSL-Ratgeber.net sagte:

    Ich finde es auch erschreckend in welche Richtung die Regierung hier mal wieder entschieden hat. Deutschland verkommt auf diese Weise wirklich zum zweite Welt Land, in Sachen Internet. Die Technologieführer finden sich längst in anderen Ländern…

    …meiner Meinung nach liegt das Problem i Deutschland aber auch an der starken Telko-Lobby, die natürlich gegen ein offenes WLAN ist. Wäre ja noch schöner…würde man ja wesentlich weniger DSL-Verträge absetzen…

Kommentare sind deaktiviert.