Es gibt Programme, die man den ganzen Tag über griffbereit offen hält, weil man sie immer wieder braucht. Bei mir ist das zum Beispiel mein Webbrowser, bei Ihnen vielleicht Ihr E-Mail-Programm – oder auch Ihre Twitter-App. Ärgerlich wird’s, wenn so ein Dauer-Programm mal abstürzt. Denn dann müssen Sie es manuell wieder starten. Wäre doch gut, wenn das automatisch passieren würde.

Genau dafür gibt’s, wie so oft, das passende Werkzeug. Es heißt „ProcessAlive“, läuft auf allen Windows-Versionen und lässt sich kostenlos herunterladen von http://shanegowland.com/software/2012/processalive-restart-crashed-programs/. Nach dem Download starten Sie das Tool per Doppelklick – eine Installation ist nicht nötig.

Fügen Sie zu überwachende Programme hinzu, indem Sie auf das grüne Pluszeichen klicken. Anschließend die *.exe-Datei des Programms suchen. Für Firefox ist das zum Beispiel C:\Program Files\Mozilla Firefox\firefox.exe, für Outlook wäre es C:\Program Files\Microsoft Office\<Version>\outlook.exe.

Sobald Sie auf den großen Knopf „Keep these programs alive…“ klicken, verschwindet ProcessAlive in den Infobereich. Dort wartet es solange, bis eine der überwachten Apps nicht mehr ausgeführt wird. Dann startet das Hilfs-Programm sofort eine neue Instanz. So müssen Sie genau das nicht mehr selbst tun.