Manche Spiele oder Programme, die im Vollbildmodus laufen, schalten beim Starten die Bildschirm-Auflösung um. Sind im Hintergrund noch andere Fenster offen, kann es sein, dass diese nach dem Zurückschalten teilweise außerhalb des sichtbaren Bereichs landen. Mit der Tastatur können Sie solche verschwundenen Fenster leicht wieder zurückholen.

Um ein Fenster wieder ganz auf den Monitor zu schieben, dessen Titelleiste jenseits des oberen Bildrands liegt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Fensters in der Windows-Taskleiste. In Windows 7 halten Sie beim Klicken gleichzeitig [Strg]+[Umschalt] gedrückt. Jetzt im Kontextmenü den Eintrag „Verschieben“ anklicken. In der Mitte des Fensters erscheint ein Mauszeiger in alle Richtungen. Drücken Sie nun so oft auf [↓], bis die Titelleiste des Fensters wieder sichtbar ist.

Nun können Sie das Programm wieder mit den Knöpfen in der Titelleiste steuern, zum Beispiel minimieren oder auch schließen.