Dateien auf der eigenen Festplatte gehen nicht jeden etwas an. Besonders schützenswerte private oder auch geheime Unterlagen sollten Sie daher nur verschlüsselt speichern. Wenn Sie Windows 7 oder 8 als Professional-Version nutzen, können Sie zum Verschlüsseln einzelner Dateien die integrierte BitLocker-Chiffre nutzen. Für alle Ausgaben von Windows XP und höher eignet sich auch das kostenlose Programm AxCrypt.

Nach dem Herunterladen von AxCrypt sowie der Installation (Achtung: zusätzliche Installation von anderer eingebundener Software verneinen), steht die Verschlüsselungs-Funktion im Kontextmenü jeder Datei bereit.

Um eine beliebige Datei zu verschlüsseln, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei. Anschließend wählen Sie den Befehl „AxCrypt, Verschlüsseln…“, geben ein Kennwort ein und bestätigen das per Klick auf „OK“. Die nun verschlüsselte Datei ist an der angehängten .axx-Endung erkennbar.

Zum Entschlüsseln klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine .axx-Datei, um dann „AxCrypt, Entschlüsseln…“ zu wählen. Nach Eingabe des Kennworts steht die Original-Datei wieder zur Verfügung.

Tipp: Wenn Sie auf eine zu verschlüsselnde Datei auch auf einem Computer zugreifen möchten, wo AxCrypt nicht installiert ist, nutzen Sie statt „Verschlüsseln…“ den Menüpunkt „Kopie als .EXE verschlüsseln“.