Mac-Nutzer kennen schon seit langem eine Funktion, die in Zeiten der Eintasten-Maus wichtig war: Das Öffnen von Kontextmenüs durch Klicken, während man die [Strg]-Taste gedrückt hält. Auch heute noch funktioniert das in OS X. Wer die Funktion auch in Windows einbauen will, kann das mit einem Hilfs-Programm tun. Nützlich ist das zum Beispiel, wenn Sie Windows in einem virtuellen PC innerhalb eines Mac nutzen und sich an die Tastenkombination gewöhnt haben.

Um in Windows das Kürzel aus gedrückter [Strg]-Taste und Mausklick als Rechtsklick einzurichten, laden Sie das Programm ControlMenu herunter. Es benötigt keine Installation. Nach dem Download und Start ist es sofort einsatzbereit.

[wpfilebase tag=’attachments’]

Markieren Sie zum Beispiel eine Datei, halten dann die [Strg]-Taste gedrückt und klicken noch mal auf die Datei. Das Ergebnis ist wie erwartet – das Kontextmenü öffnet sich.

ControlMenu lässt sich übrigens mit dem Maus-Symbol im Windows-Infobereich beenden. Tipp: Legen Sie das Programm doch in den Windows-Autostart, wenn Sie es immer parat haben wollen.