Viele Personen achten sehr genau auf ihr Körpergewicht. Nicht selten wird ein Traum- oder Idealgewicht anvisiert, was in den meisten Fällen bedeutet, dass gezielt abgenommen werden soll. Allerdings ist das anvisierte Idealgewicht im Hinblick auf die Gesundheit nicht immer eine Empfehlung. Besonders Frauen möchten oft ein Idealgewicht erreichen, das im Grunde zu niedrig ist.

Das Problem beim Bestimmen des Idealgewichts besteht darin, dass jeder Körper anders ist. Es macht wenig Sinn, sich am Körpergewicht oder der Figur berühmter Personen zu orientieren. Wenn diese zum Beispiel kleiner sind, liegt deren Idealgewicht zwangsläufig niedriger. Zur Bestimmung des idealen Körpergewichts ist es daher besser, sich am so genannten Body-Mass-Index (BMI) zu orientieren.

Der BMI drückt das Körpergewicht im Verhältnis zur Körpergröße im Quadrat aus. Dies mag zunächst kompliziert klingen, doch im Prinzip ist die Berechnung ein Kinderspiel. Man nimmt das Körpergewicht und teilt es durch die Körpergröße, die man zuvor ins Quadrat genommen bzw. mit sich selbst multipliziert hat. Sollte einem dies zu kompliziert sein, so greift man am besten auf einen BMI Rechner zurück. Besonders empfehlenswert ist der BMI Rechner auf jolie.de – dort lässt sich der Body-Mass-Index ganz schnell und unkompliziert berechnen. Hierfür gilt es einfach nur das Körpergewicht und die Größe anzugeben. Ein weiterer Mausklick genügt, damit das Ergebnis vorliegt.

Der BMI wird als simple Zahl mit einer Nachkommastelle ausgedrückt. Die meisten Personen können mit dieser Zahl nicht besonders viel anfangen. Dabei ist sie im Grunde leicht zu interpretieren. Für Frauen gilt, dass der BMI bei einem Wert zwischen 19 und 24 liegen sollte, bei Männern liegt der Normalbereich ein wenig höher, nämlich bei 20 bis 25. Bei einem BMI innerhalb dieser Range kann von einem Normalgewicht gesprochen werden. Liegt er darunter, hat die Person mit hoher Wahrscheinlichkeit Untergewicht, liegt er hingegen darüber, kann von einem Übergewicht ausgegangen werden.

Es sollte bedacht werden, dass der BMI lediglich eine sehr grobe Bewertung vornimmt. Wer aufgrund seines ermittelten BMI verunsichert ist, sucht im Zweifelsfall einen Arzt oder Ernährungsspezialisten auf.