Sie nutzen an Ihrem Computer mehrere Sprach-Schemas für Ihre Tastatur, zum Beispiel für Deutsch und Englisch? Beim Tippen eines längeren Textes schaltet sich dann die aktive Sprache womöglich selbst um, und plötzlich sind in Ihrem geschriebenen Text alle Z- und Y-Zeichen vertauscht.

Das Problem liegt hierin: Windows definiert zum schnellen Umschalten zwischen installierten Tastatur-Sprachen eine Tastenkombination fest. Diese lautet [Umschalt] + [Alt]. Immer wenn mehrere Eingabesprachen eingerichtet sind, bewirkt das gleichzeitige Drücken dieser Tasten, dass die nächste Sprache aktiv geschaltet wird.

Um das Problem zu beheben, müssen Sie aber nicht alle weiteren Tastatur-Sprachen vom System entfernen. Es reicht aus, die oben erwähnte Tastenkombination zum schnellen Umschalten abzuschalten.

  1. Zum Abschalten des Tastenkürzels [Umschalt] + [Alt] klicken Sie in Windows XP auf „Start, Systemsteuerung, Regions- und Sprachoptionen“. In Windows Vista und 7 klicken Sie stattdessen auf „Start, Systemsteuerung, Tastaturen und Eingabemethoden ändern“.
  2. Schalten Sie als Nächstes zum Tab „Tastaturen und Sprachen“, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Tastaturen ändern…“.
  3. Wechseln Sie jetzt im Fenster „Textdienste & Eingabesprachen“ zum Tab „Erweiterte Tastatureinstellungen“, und markieren Sie in der Liste die störende Tastenkombination mit der Maus.
  4. Nun klicken Sie unten auf „Tastenkombination ändern…“ und markieren dann jeweils die Option „Nicht zugewiesen“.
  5. Bestätigen Sie Ihre Anpassungen, indem Sie mehrmals auf „OK“ klicken.