Outlook.com – das ist der neue Maildienst von Microsoft

Mit dem neuen Webdienst Outlook.com hat Microsoft seinen neuesten Webdienst vorgestellt. Was steckt dahinter, welchen Vorteil haben Sie davon, was hat Microsoft vor? Wir haben uns den neuen E-Mail-Dienst einmal genauer angesehen.

Was ist Outlook.com?

Outlook.com ist ein web-basierter E-Mail-Dienst von Microsoft. Ihre Mails werden also – ähnlich wie bei Hotmail – auf Microsoft-Servern gespeichert und verwaltet. Über den Browser greifen Sie von überall auf Ihren Posteingang zu, um Mails zu lesen und zu schreiben. Langfristig soll Outlook.com den 15 Jahre alten Hotmail-Dienst komplett ersetzen.

Outlook.com kann jeder nutzen, der ein Hotmail-Postfach oder ein Microsoft-Konto (vormals Windows Live ID) hat. Registriert man sich neu, erhält man gratis eine E-Mail-Adresse in der Form benutzer@outlook.com.

Welche Pluspunkte hat der Dienst?

  • Positiv fällt auf: Sämtliche Funktionen laden sehr schnell. So lassen sich Mails binnen Sekundenbruchteilen öffnen, verschieben, löschen und so weiter.
  • Zweiter Pluspunkt: Die Oberfläche – angelehnt an die Metro-Optik von Windows 8 – wirkt sehr aufgeräumt, es bleibt viel Platz für die E-Mail-Nachrichten.
  • Über POP können Sie auch auf Ihr bisheriges Postfach zugreifen.
  • Der Speicher wächst mit, Sie haben also immer genug Ablageplatz.
  • Mit dem eingebauten Webmessenger unterhalten Sie sich mit Ihren Freunden im Microsoft-Netzwerk (ehemals Windows Live).

Wozu das Ganze?

Eins ist klar: Microsoft will weiter konkurrenzfähig bleiben, auch im Hinblick auf Googles Webmailer Gmail. Das kann dank der einfachen Einbindung in Windows 8 und Office 2013 auch gelingen. Schon in den ersten 6 Stunden haben sich über 1 Million Nutzer für Outlook.com registriert.

Die Netz-Gemeinde hat das neue Outlook.com überaus positiv aufgenommen. Hier einige Zitate:

Ach ja: Wer den Microsoft-Maildienst selbst testen will, ruft im Browser Outlook.com auf.