Super Mario, Mega Man, Donkey Kong, Mortal Kombat – die Fans von Retro-Games wissen sofort, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt: Videospiele, die vor allem in den 90er-Jahren extrem populär waren. Doch wofür man damals noch einen Game Boy oder eine NES-Spielekonsole benötigte und jedes Spiel einzeln kaufen musste, geht heute mit wenigen Klicks.

Dutzende von Webseiten bieten Hunderte von alten Videospielen, die man direkt im Browser spielen kann. Eine dieser Seiten ist www.playr.org. Dort bekommen vor allem Nintendo-Fans etwas geboten: Über 650 Spiele – bekannt von Game Boy und Game Boy Color, Nintendo 64 und SNES – dürfen hier kostenlose gespielt werden. Voraussetzung ist lediglich, dass der Flash Player installiert ist – auf den allermeisten Computern ist das der Fall.

Besucher können entweder einfach im riesigen Angebot der Retro-Games stöbern und das Spiel mit einem Klick starten oder gezielt nach Titel suchen. Wer seine Spielstände speichern möchte, muss sich mit seiner E-Mail-Adresse anmelden und dann einloggen. Auch das ist kostenlos.

Gesteuert werden die Spiele per Tastatur, was für alteingesessene Zocker zugegebenermaßen sehr ungewohnt ist. Abhilfe schafft ein Gamepad, das etwa per USB-Stecker am Rechner angeschlossen wird. Mit der Software Joy2Key (Download: http://www-en.jtksoft.net) belegt der Benutzer die Knöpfe auf dem Gamepad mit den Tasten der Tastatur. So lassen sich die Spiele von playr.org wie gewohnt steuern.

www.playr.org

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.