Sie erstellen gern eigene Filmchen, die Sie aus Fotos und Clips Ihrer Videokamera zusammensetzen? Windows Movie Maker ist für diese Aufgabe wie geschaffen. Auch Untertitel lassen sich bequem hinzufügen. Hat das Bild aber sowohl helle als auch dunkle Bereiche, lassen sich die Untertitel manchmal schwer lesen. Besser lesbar wird’s, wenn Sie die Untertitel mit einem Rahmen umgeben.

Hinzugefügt wurde die Rahmen-Funktion für Film-Beschriftungen in Windows Movie Maker 2012. Das Programm ist als Teil der Windows Essentials 2012 für Windows 7 und 8 kostenlos herunterzuladen. Um mit Movie Maker 2012 Ihre Untertitel mit einem Rahmen anzuzeigen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf „Start, Alle Programme, Movie Maker“ (Windows 7), oder rufen Sie das Programm per Klick auf die entsprechende Kachel der Windows 8-Startseite auf.
  2. Öffnen Sie das Filmprojekt.
  3. Klicken Sie doppelt auf den Untertitel, den Sie umranden wollen.
  4. Sofort schaltet Movie Maker zum Menüband-Tab „Texttools – Format“. Hier aktivieren Sie per Klick die gewünschte Umrandung für den Untertitel.
  5. Abschliessend nicht vergessen, das Projekt zu speichern.