Die Onlinefestplatte SkyDrive bietet Ihnen ziemlich viel Speicherplatz. Doch nicht alles, was Sie dort speichern, muss gleichzeitig auch auf Ihrer lokalen Festplatte abgelegt sein. Konkurrent Dropbox hat die Funktion schon länger – Microsoft hat jetzt ebenfalls nachgezogen. Denn im SkyDrive-Client können Sie einstellen, was synchronisiert werden soll.

Um festzulegen, welche Ordner in Ihrem lokalen SkyDrive-Ordner mit der Cloud abgeglichen werden sollen, starten Sie als Erstes die Desktop-Anwendung von SkyDrive, zum Beispiel über das Startmenü. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das SkyDrive-Logo neben der Systemzeit, und öffnen Sie die Einstellungen.

Schalten Sie nun zum (neuen) Tab „Ordner wählen“ und klicken Sie dann auf den gleichnamigen Knopf. Anschließend können Sie detailliert für jeden Ordner und Unterordner in Ihrem SkyDrive das Häkchen zum Abgleich aktivieren oder deaktivieren. Wenn Sie einen Haken entfernen, bleiben die Daten des Ordners online gespeichert, werden aber auf Ihrer lokalen Festplatte gelöscht.