ablets werden immer beliebter. So nach und nach entdecken die Menschen, was man damit alles anstellen kann. In der Küche zum Beispiel sind die Flachrechner sehr praktisch: Man kann jederzeit Rezepte nachschlagen…

Die Franzosen haben jetzt ein Tablet erfunden, das ausschließlich für die Küche gedacht ist: Das Cooq ist ein eigenständiges Tablet, ohne jede Verbindung zu Apple, Google oder Microsoft, mit eigenem Betriebssystem – und nur einem Zweck: In der Küche Rezepte in Hülle und Fülle anzubieten.

1000 Rezepte sind in dem spritzwassergeschützten, äußerst robusten Gerät gespeichert, das immerhin 350 Euro kostet. Jede Menge Anleitungsvideos inklusive. Wer mehr will, zahlt 99 Euro im Jahr und bekommt so Zugriff auf 3800 Rezepte. Ein ausgefuchstes Marketingkonzept. Vielleicht kommen demnächst noch mehr Luxus-Spezial-Tablets auf den Markt. Für Autotüftler, für Heimwerker, für Sportfans… Denkbar wär’s.