Mit den Freigabediensten von OSX geben Sie verschiedene Inhalte Ihres Macs für andere frei, zum Beispiel Ihren Bildschirm, Dateien, Drucker oder auch Ihre Internetverbindung. Bisher war auch immer ein Webserver enthalten, über den Sie eigene Webseiten im Internet hosten konnten. Diese Funktion wurde jedoch aus den Systemeinstellungen von OSX 10.8 Mountain Lion entfernt. Scheinbar.

Denn was fehlt, ist bloß die Einstellungsfunktion für den OSX-Webserver. Der Server selbst ist noch enthalten. Mit einem Trick können Sie ihn also auch wieder einschalten. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten.

Lösung 1: Den Mac-Webserver temporär einschalten

Um den Apache-Webserver in OSX 10.8 für die aktuelle Sitzung einzuschalten, drücken Sie [Strg] + [Leertaste], geben in das Spotlight-Suchfeld terminal ein, und drücken dann die [Eingabetaste]. Im Terminal-Fenster starten Sie den Webserver jetzt mit folgendem Befehl:

sudo apachectl start [Eingabetaste]

Nach einem System-Neustart ist der Webserver dann wieder automatisch ausgeschaltet.

Lösung 2: Apache dauerhaft aktivieren

Sie möchten den eingebauten Webserver auch nach einem Neustart von OSX wieder automatisch starten? Nutzen Sie dazu folgendes Kommando, ebenfalls in einem Terminal-Fenster einzugeben:

sudo defaults write /System/Library/LaunchDaemons/org.apache.httpd Disabled -bool false

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.