Sie richten Ihre Festplatte neu ein und möchten zwei Festplatten-Partitionen zusammenfassen? Besonders einfach geht das mit der Windows-Datenträgerverwaltung.

Achtung: Bevor Sie Partitionen Ihrer Festplatte bearbeiten, sichern Sie unbedingt alle Daten, die darauf gespeichert sind!

Um zwei Partitionen auf einer Festplatte in eine einziges Laufwerk umzuwandeln, drücken Sie als Erstes gleichzeitig auf [Windows] + [R]. Geben Sie dann diskmgmt.msc ein und klicken Sie anschließend auf „OK“. Falls Sie von der Windows-Benutzerkontensteuerung nach Administratorrechten gefragt werden, genehmigen Sie das.

Damit die Partitionen zusammengefasst werden können, müssen sie übrigens nebeneinander liegen. Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass alle Daten der beiden Partitionen gesichert sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die erste Partition und wählen „Volume löschen…“. Es folgen diverse Sicherheitsabfragen.

Im Anschluss löschen Sie auch die zweite Partition, die Teil der neuen großen Partition werden soll. Nun folgt ein Rechtsklick auf den nun freien Bereich. Über das Kontextmenü legen Sie jetzt ein neues Volume an, dem Sie den maximalen Speicherplatz zuweisen – fertig!

2 Kommentare
  1. Robert
    Robert sagte:

    Es fehlt der wichtige Hinweis, dass dabei die Daen auf beiden Partitionen verloren gehen und nach dem Zusammenführen wieder aufgespielt werden müssen.
    Der Hinweis auf die Datensicherung im Artikel hört sich so an, als ob das nur eine Vorsichtsmaßnahme wäre. Da gehört ein deutlicher Warnhinweis rein !!!

  2. dh71
    dh71 sagte:

    Hallo,
    leider funktioniert das nicht bei mir. Nachstehende Meldung erhalte ich:
    “Auf mind. einem Datenträger steht nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung……”
    Freier Speicherplatz 91 GB. Größe des einfachen Volumen 94000MB.

    Grüße
    dh71

Kommentare sind deaktiviert.