Schwarz-weiße Punktmuster im Quadrat sieht man immer häufiger. Wir können mit dem Auge nicht sehen, was sich dahinter verbirgt – Webadressen, Kontaktinfos und vieles mehr. Smartphones können mit den so genannten QR-Codes mehr anfangen. Warum nicht einen QR-Code auf Ihre nächsten Visitenkarten drucken?

Sie können die zweidimensionalen Schwarz-Weiß-Codes nämlich selbst erzeugen. Zum Generieren eines QR-Codes benötigen Sie nicht mal ein Programm. Denn ein kostenloser Web-Dienst erfüllt diese Aufgabe auch. Starten Sie also Ihren Browser, und surfen Sie zur Webseite goqr.me.

Oben wählen Sie nun als Erstes die Art des Codes, den Sie erstellen möchten, zum Beispiel „URL“ oder „vCard“. Füllen Sie nun die links vorgegebenen Felder aus. Sofort sehen Sie rechts den passenden QR-Code, den Sie auch gleich herunterladen können.

Hinweis: Die Codes von goqr.me dürfen Sie übrigens auch für kommerzielle Zwecke verwenden. Bei anderen Code-Generatoren ist das nicht immer erlaubt.

goqr-me