In OneNote 2013 ist ein neues Werkzeug zum Erstellen von Bildschirmfotos, Notizen und anderen Elementen enthalten, die Sie im Internet oder anderen Office-Anwendungen finden. Damit arbeiten Sie schneller – wenn Sie es allerdings nicht nutzen möchten, kann es nervig sein. Wie schalten Sie das Clipping-Tool von OneNote 2013 ab?

Um das Clipping-Tool von OneNote 2013 zu deaktivieren, gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens können Sie verhindern, dass es schon beim Start von OneNote automatisch angezeigt wird. Dazu entfernen Sie im Clipping-Tool-Fenster unten links das Häkchen bei „Mit OneNote starten“. Mit der Tastenkombination [Windows] + [N] steht es trotzdem wieder zur Verfügung, wenn Sie es doch brauchen.

Ganz abschalten lässt sich das Clipping-Tool, indem Sie OneNote beenden und anschließend im Installationsordner Ihrer Microsoft-Office-Installation (zum Beispiel C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15) die Datei „onenotem.exe“ umbenennen.

1 Antwort
  1. Hans-Jürgen Lehmann
    Hans-Jürgen Lehmann sagte:

    Hallo,
    auf der Website schieb.de steht unter „http://www.schieb.de/720119/so-deaktivieren-sie-das-clipping-tool-von-onenote-2013“ etwas von einem Clipping-Tool (entfernen Sie im Clipping-Tool-Fenster unten links das Häkchen bei „Mit OneNote starten“). Diese Anweisung verstehe ich leider nicht. Was ist ein Clipping-Tool? Wie finde ich das Fenster, in dem ich das Häkchen entfernen kann?
    Ich arbeite mit MS Office 2010 unter Windows 8.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Jürgen Lehmann

Kommentare sind deaktiviert.