Normalerweise startet immer die zugehörige Office-Anwendung, wenn man auf eine DOCX, XLSX- oder PPTX-Datei doppelklickt. Bei Ihnen erscheint stattdessen bloß eine Fehlermeldung? Dann stimmt wahrscheinlich etwas mit den Dateityp-Zuordnungen nicht.

  1. Um das Problem zu lösen und die Office-Dateien wieder korrekt öffnen zu können, sehen Sie als Erstes nach, ob Microsoft Office mehrmals installiert ist. Klicken Sie auf „Start, Systemsteuerung, Software“. Warten Sie dann, bis die Liste geladen ist.
  2. Sehen Sie mehrere Zeilen, die mit „Microsoft Office“ beginnen? Dann markieren Sie die Zeilen mit „Klick-und-los“, „Trial“, „Click-to-Run“, „Testversion“ oder „Starter“, und deinstallieren Sie die Programme der Reihe nach.
  3. Markieren Sie jetzt die normale Office-Version, beispielsweise „Microsoft Office 2010 Professional“. Anschließend folgt ein Klick auf „Reparieren“. Zum Schluss sollten Sie den Computer neu starten.

Jetzt sollte wieder korrekt Word, Excel oder PowerPoint starten, wenn Sie auf ein entsprechendes Dokument doppelklicken.