Eine der neuen Funktionen von PowerPoint 2013 sind die automatischen Hilfslinien. In früheren Versionen gibt’s zwar keine Automatik. Aber immerhin können Sie auf Hilfslinien zurückgreifen, die Sie manuell einfügen. So geht’s:

  1. Starten Sie PowerPoint 2007 oder 2010, und öffnen Sie eine Präsentation.
  2. Jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle des Papiers.
  3. Aus dem Kontextmenü rufen Sie die Funktion „Raster und Führungslinien“ auf.
  4. Setzen Sie ein Häkchen vor „Zeichnungslinien auf dem Bildschirm anzeigen“.
  5. Bestätigen Sie die Änderung per Klick auf „OK“.
    Je eine horizontale und eine vertikale Hilfslinie werden nun eingeblendet.

Die Hilfslinien verschieben Sie einfach mit gedrückter Maustaste. Halten Sie die [Strg]-Taste gedrückt, um noch weitere Hilfslinien einzufügen. Wenn Sie die [Alt]-Taste drücken, lassen sich die Hilfslinien exakt dort positionieren, wo Sie sie hinziehen, ohne falsch einzurasten.