Sie haben das Aussehen Ihres Windows-Desktops und der Fenster an Ihre Vorlieben angepasst? Um Ihr Design auf einem anderen Computer zu nutzen, müssen Sie nicht alle einzelnen Einstellungen manuell übernehmen. Stattdessen speichern Sie einfach das Design als Datei. Das klappt bei Windows 7 und 8.

Um Ihr aktuelles Desktop-Design als Datei zu speichern, klicken Sie als Erstes mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle der Arbeitsoberfläche. Aus dem Kontextmenü wählen Sie den Eintrag „Anpassen“. Suchen Sie in der Liste, die daraufhin angezeigt wird, den Bereich „Eigene Designs“. Klicken Sie anschließend dort mit der rechten Maustaste auf das Design, das Sie übertragen wollen. Jetzt folgt ein Klick auf die Funktion „Design für die Freigabe speichern“. Geben Sie einen Speicherort an, beispielsweise auf einem USB-Stift, und tragen Sie einen Namen für Ihr Design ein. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“.

An dem Computer, auf den das Design übertragen werden soll, genügt jetzt ein Doppelklick auf die soeben erstellte *.themepack-Datei. Dadurch wird die Datei eingelesen und das enthaltene Design steht im „Anpassen“-Fenster zur Verfügung.