Es gibt Geräte, deren Nutzen sich nicht jedermann erschließt. Zu diesen gehört sicherlich auch der Etikettendrucker. Tatsächlich gibt es für einen solchen Drucker jedoch zahlreiche Einsatzgebiete. Wer den Drucker für jene nutzt, möchte dieses praktische Gerät sicherlich nicht mehr missen!

Herkömmliche Drucker nicht für Etikettendruck geeignet

Fest steht: Längst nicht jeder von uns benötigt einen Etikettendrucker. Möchte man privat etwas beschriften (z.B. ein Glas mit selbst gemachter Marmelade), so erfüllt hier sicherlich ein simpler beschrifteter Aufkleber seinen Zweck. Ein solcher reicht jedoch nicht mehr aus, wenn man Etiketten täglich in großen Mengen benötigt oder aber jene für gewerbliche Zwecke nutzen will. Ein geeigneter Drucker muss her! Herkömmliche Drucker sind hierfür leider nicht geeignet. Sie drucken zwar Fotos, Dokumente und Internetseiten zuverlässig aus, versagen jedoch beim professionellen Etikettendruck.

052- schiebDie Lösung: Schaffen Sie einen speziellen Etikettendrucker an, mit welchem Sie später ganz einfach die gewünschten Etiketten produzieren können. Welches Gerät dabei infrage kommt, bestimmt Ihr individuelles Druckvolumen. Ist jenes niedrig (bis zu 500 Etiketten pro Tag), mittel (bis zu 3.000 Etiketten pro Tag) oder aber hoch (mehr als 3.000 Etiketten pro Tag)? Neben einem geeigneten Drucker brauchen Sie zudem natürlich das nötige Druckmaterial.

Sinnvolle Einsatzgebiete für den Etikettendrucker

Einsetzen können Sie den Etikettendrucker im Prinzip überall dort, wo Sie professionell aussehende, hochwertige Etiketten benötigen. Unverzichtbar sind diese etwa, wenn man Produkte verkauft. Dann nämlich kann man die einzelnen Artikel mit Etiketten versehen, die wiederum einen Barcode tragen. Dieser identifiziert später bei der Bezahlung das Produkt eindeutig und es ist nicht notwendig, dass man sich den Preis im Kopf merken muss. Darüber hinaus kann man in den Barcodes noch viele weitere Informationen wie zum Beispiel den Ort der Herstellung speichern.

Ebenfalls denkbar ist der Einsatz im Versand. Sollten Sie also einen eigenen kleinen Onlineshop betreiben, so können Sie mithilfe des Druckers Etiketten für den Versand erstellen.

Vielleicht sind Sie aber auch Mutter und verlieren langsam den Überblick darüber, welche Gegenstände welchem Kind gehören. Individuelle Etiketten mit Namensbeschriftung sind hier die Lösung!

Bild: © Brand X Pictures/Thinkstock