Mit Excel, Teil von Microsoft Office, können Sie tabellarische Daten nicht nur am Bildschirm bearbeiten, sondern auch ausdrucken. Damit nicht einzelne Spalten auf einem separaten Blatt Papier landen, können Sie vorher einstellen, wo das Programm die Seitenumbrüche setzen soll. So klappt’s mit Excel 2010 und 2013.

  1. Öffnen Sie als Erstes eine Excel-Arbeitsmappe und schalten Sie mit der Leiste unten im Fenster zum gewünschten Blatt.
  2. Schalten Sie oben im Menüband zum Tab „Ansicht“. Links aktivieren Sie die „Umbruchvorschau“.
  3. Mithilfe der verschiebbaren blauen Linien können Sie jetzt einstellen, welche Zeilen und Spalten auf jedem ausgedruckten Blatt landen sollen. So verhindern Sie, dass einzelne Spalten auf einer zweiten Seite gedruckt werden.
  4. Per Klick auf „Datei, Drucken“ starten Sie jetzt den Ausdruck der Tabelle.