Sie möchten anderen Netzwerkbenutzern den Zugriff auf Dateien Ihres Computers erlauben? Am einfachsten geht das, wenn Sie den entsprechenden Ordner im Netzwerk freigeben.

Um einen Dateiordner für andere lesbar oder schreibbar zu machen, verwenden Sie am besten den Assistenten zum Erstellen von Freigaben. Der ist in Windows eingebaut. Sie starten ihn, indem Sie zuerst gleichzeitig [Windows] + [R] drücken, dann shrpubw eingeben, auf „OK“ klicken und dann die angeforderten Adminrechte bestätigen.

Jetzt klicken Sie auf „Weiter >, Durchsuchen…“ und suchen den freizugebenden Ordner auf Ihrer Festplatte. Nach einem erneuten Klick auf „Weiter >“ geben Sie einen Namen ein, unter dem andere Netzwerkbenutzer den Ordner sehen können. Sie können auch eine Beschreibung hinterlegen. Anschließend folgt ein Klick auf „Weiter >“.

Legen Sie zum Schluss fest, ob Benutzer für diesen Ordner Lese- oder auch Schreibzugriff erhalten sollen. Wenn Sie Schreibzugriff erlauben, können andere Dateien im freigegebenen Ordner ändern, löschen und neue anlegen. Besteht nur Lesezugriff, sind alle Daten des Ordners zwar lesbar, aber schreibgeschützt.

1 Antwort
  1. Julia
    Julia sagte:

    Oder: Rechtsklick auf den entsprechenden Ordner, im sich öffnenden Kontext-Menu Cursor auf „Freigeben für“ und in dem sich dann öffnenden Auswahl-Menu seine Wahl treffen…

    Viel schneller so!

Kommentare sind deaktiviert.