Schön sehen sie ja nicht gerade aus, die schwarz-weißen Punktemuster, die in immer mehr Werbe-Anzeigen, Zeitschriften und sogar im Fernsehen erscheinen. Sie helfen aber, Internetadressen und weitere Infos an den Nutzer zu übermitteln – denn per Smartphone-Kamera klappt das allemal einfacher als durch manuelles Abschreiben. Eigene QR-Codes lassen sich zum Beispiel mit bit.ly erzeugen.

Bit.ly ist ein Webdienst, der für lange Internet-Adressen kurze URLs bereitstellt. Zum Erzeugen einer neuen Kurz-URL besuchen Sie die Seite www.bitly.com und fügen die Internet-Adresse oben in das Textfeld ein. Nach einem Klick auf „Shorten“ sehen Sie die passende Bitly-URL.

Um den QR-Code anzuzeigen, kopieren Sie die Kurz-Adresse per Klick auf den „Copy“-Button in die Zwischenablage. Fügen Sie ihn dann in die Adressleiste ihres Browsers ein. Hängen Sie dann .qrcode hinten an, und drücken Sie die Eingabetaste – fertig! Der folgende QR-Code führt beispielsweise zu schieb.de.

bitly-qrcode

1 Antwort
  1. Petra G. sagte:

    Sehr geehrter Herr Schieb,
    als Anwender, welcher sich schon länger mit dem PC beschäftigt, kennt man fast auch alle Software die man dem PC gönnen sollte. Aber was lese ich heute früh im Newsservice von Ihnen:

    ZITAT: Den PC aufräumen und beschleunigen: Tuneup Utilities 2012 kostenlos testen/ ZITATENDE.

    Haben Sie sich da im Jahr vertan!? oder was soll eine so alte TU-Version auf dem PC? Wir schreiben heuer das Jahr 2013, und die Hälfte ist bereits rum. TU wird demnächst die Version 2014 vorstellen.

    Also wer sich nicht die Software leisten kann, der hat sowieso schon verloren, und mit alten Karamellen sollte sich ein IT-ler Ihres Formats nicht abgeben. Das ist so, als würden Sie eine Fernsehwerbung mit einem Golf 3 forsieren, und glauben, die Leute würden nicht wissen, dass es bereits zig Nachfolger davon gibt. Zudem weis jeder selbst, dass es zahlreiche alte Software auf dem Markt frei zu kaufen gibt. Ich meine, das sollten Sie uns nicht antun. Und weiter, würden Sie sich das auch trauen, dies im WDR-TV zu erzählen? Ich glaube nicht!

    Danke und einen schönen Tag.

Kommentare sind deaktiviert.