Sie sind auf der Suche nach einer guten Idee für eine selbst gemachte Geschenkkarte, zum Beispiel für einen Hochzeitstag? Sie könnten zum Beispiel ein Rosen-Foto als Hintergrund verwenden und die Gesichter des Hochzeitsfotos in den Vordergrund. Wir zeigen Ihnen anhand dieses Beispiels, wie Sie ein Passepartout mit dem kostenlosen GIMP anlegen.

Starten Sie GIMP (gimp.org/downloads) als Erstes, und öffnen Sie das Bild mit dem Hintergrund. Speichern Sie es dann unter einem neuen Namen („Datei, Speichern unter…“). Anschließend öffnen Sie das darüber zu legende Foto, markieren den Inhalt („Auswahl, Alles auswählen“) und kopieren ihn in die Zwischenablage („Bearbeiten, Kopieren“).

Im ersten Bild fügen Sie das kopierte Foto jetzt per „Bearbeiten, Einfügen als, Neue Ebene“ ein. Möglicherweise müssen Sie das Foto nun per „Ebene, Ebene skalieren“ so weit verkleinern, dass es von der Höhe und Breite auf das Hintergrundbild passt.

gimp-passepartout-1

Schalten Sie nun das Werkzeug „Elliptische Auswahl“ ein, und ziehen Sie einen Rahmen an der Stelle auf, wo das Foto später noch zu sehen sein soll. Diese Auswahl wandeln Sie jetzt in eine Maske um, indem Sie auf „Ebene, Ebenenmaske, Ebenenmaske hinzufügen, Auswahl“ klicken.

gimp-passepartout-2

Soll der Rand der Auswahl verschwommen sein, schalten Sie zuerst das Bearbeiten der Maske ein (bei „Ebene, Ebenenmaske, Ebenenmaske bearbeiten“ Haken setzen), und wenden dann einen Weichzeichnen-Filter an („Filter, Weichzeichnen, Gaußscher Weichzeichner“).

gimp-passepartout-3