Weil auch in sozialen Netzwerken wie Twitter regelmäßig User belästigt werden, fordern einige nun einige eine Art Panik-Button. Jeder Twitter-User soll in der Lage sein, sich darüber innerhalb kürzester Zeit und ohne Umwege an Mitarbeiter von Twitter zu wenden, um sich über einen anderen User zu beschweren oder einen Tweet als bedenklich oder unangemessen zu melden.

Zwar bietet Twitter bereits die Möglichkeit, sich über ein Onlineformular mit Beschwerden an Twitter zu wenden. Allerdings kennen nur die wenigsten User dieses Formular – und oft reagiert Twitter auch erst spät oder gar nicht. Der Panik-Button soll nicht nur auf der Webseite zu sehen sein, sondern auch in gängigen Apps eingebaut sein und für jeden jederzeit erreichbar sein. Die vor einigen Tagen gestartete Online-Petition hat innerhalb kürzester Zeit über 70.000 Unterstützer gefunden. Twitter hat die Reaktion beeindruckt: Das soziale Netzwerk hat angekündigt, den Beschwerde-Button zeitnah einzuführen.

Bildschirmfoto 2013-07-29 um 23.15.26