Der Abhörskandal um die Geheimdienste und deren Programme zieht Kreise: User wollen nicht, dass ihre Mails abhörbar sind. Deswegen übermitteln die großen E-Mail-Anbieter in Deutschland, also Telekom, Web.de, GMX und Google, elektronische Nachrichten untereinander ab sofort verschlüsselt. Auf den Servern werden die Mail-Inhalte aber noch immer im Rohformat – also ohne Verschlüsselung – gespeichert. Ein Schritt in die richtige Richtung, finde ich.

Für den 10. September hat Apple zu einer besonderen Veranstaltung eingeladen. Darin soll der Konzern das neue iPhone präsentieren, munkelt man. Möglicherweise gibt’s das Apple-Smartphone dann erstmals auch in einer günstigeren Version für den kleinen Geldbeutel. Innovation ist für die Prestige-Marke Apple auch dringend nötig. Denn immer weniger Deutsche nutzen ein iPhone. Windows Phone ist dagegen momentan im Kommen.

Wenn Sie demnächst Leute beobachten, die ihr Handy in die Luft werfen, nicht wundern… Dahinter steckt ein neuer Volkssport. „Send me to heaven“ nennt sich das Ganze. Ziel ist nicht etwa, das Smartphone zu schrotten. Eine App misst vielmehr, wie hoch Sie das Gerät geworfen haben. Ausprobieren würde ich persönlich das trotzdem nicht. Denn ich habe noch nicht ausprobiert, wie gut ich im Auffangen bin.

httpv://youtu.be/spOCfWVsl9s