Der Webmail-Dienst Outlook.com von Microsoft war am 14. August für ganze 7 Stunden nicht erreichbar. Die Probleme begannen um ca. 16 Uhr MESZ und betrafen neben Outlook.com auch das Kontakt-Verzeichnis „People“ und die Online-Festplatte, die noch „SkyDrive“ heißt.

Die Fehler mit dem Onlinespeicher-Dienst SkyDrive wurden bereits nach 4 Stunden gelöst. Jetzt, nach 3 weiteren Stunden, gab Microsoft bekannt, dass nunmehr auch die Lösung für die Outlook.com-Fehler gefunden sei. Laut einer aktuellen Statusmeldung sind jetzt „die meisten Dienste wieder online“. „Die restlichen Dienste werden nach und nach wieder gestartet“. Microsoft warnt davor, dass der mobile Zugriff auf Outlook.com immer noch Probleme macht.

Viele Nutzer des webbasierten E-Mail-Dienstes waren von den Ausfällen betroffen. Einige hatten zu Beginn keine Schwierigkeiten, aber auch bei diesen Nutzern traten im Verlauf der Probleme Ausfälle auf. Outlook.com hat mittlerweile rund 400 Millionen Nutzer. Erst vor einem halben Jahr war Outlook.com 16 Stunden offline gewesen, als ein Hardware-Upgrade im Rechenzentrum von Microsoft durchgeführt wurde. Ob an den Problemen heute auch Überhitzung Schuld war, ist noch unklar.

outlook-com-problem

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.