Mit der OSX-Firewall lassen sich sämtliche eingehenden Netzwerk-Verbindungen blockieren. Damit wird ein Mac selbst in einem ungesicherten Netzwerk gut geschützt.

Um im Fall der Fälle sämtliche ankommenden Anfragen aus dem Netzwerk abzublocken, gehen Sie (in allen OSX-Versionen) wie folgt vor:

  1. Oben in der Menüleiste klicken Sie auf das Apfel-Menü und wählen dann „Systemeinstellungen …“.
  2. Schalten Sie dann zum Bereich „Sicherheit“.
  3. Wechseln Sie anschließend zum Tab „Firewall“. Zum Entsperren der Einstellungen nutzen Sie das Vorhängeschloss unten links in der Ecke.
  4. Falls noch nicht gesetzt, klicken Sie oben auf „Firewall einschalten“. Jetzt folgt ein Klick auf „Firewall-Optionen“.
  5. Ganz oben setzen Sie einen Haken bei „Alle eingehenden Verbindungen blockieren“.
  6. Bestätigen Sie die Änderung, indem Sie auf „OK“ klicken.

Damit schalten Sie alle Netzwerkverbindungen zu Ihrem Mac ab, zum Beispiel: Datei- und Bildschirmfreigabe, Remote-Anmeldung, SSH und SFTP, Bonjour, Dateiübertragungen per AirDrop, Musikfreigabe via iTunes, Ping-Anfragen und –Antworten – einfach alles Eingehende, das nicht für grundlegende Internet-Konnektivität und Dienste erforderlich ist.

osx-firewall-eingehende-verbindungen-blockieren