Seit 2009 kann man im Internet mit Bitcoin zahlen. Das virtuelle Geld gibt es ausschließlich im Computer, als virtuelle Geldstücke in Form von Einen und Nullen auf der Festplatte oder im Smartphone. Bislang kann man nur in vergleichsweise wenigen Onlineshops damit bezahlen.

Doch jetzt könnte Bitcoin der Durchbruch gelingen: Das Auktionshaus eBay hat öffentlich erklärt, dass Bitcoin durchaus als Zahlungsmittel in Frage kommt. Auch der zu eBay gehörende Bezahldienst Paypal hat sich ebenso geäußert. Ob und wann Bitcoin tatsächlich als Zahlungsmittel akzeptiert werden, ist allerdings noch nicht entschieden.

Wer mit Bitcoin bezahlen will, muss spezielle Software auf sein Gerät laden und eine digitale Geldbörse (Wallet) installieren. Bitcoin ist ein vollständig anonymes Zahlungsmittel, das sich zunehmender Popularität erfreut. Mittlerweile hat der Bitcoin-Kurs wieder Höchstwerte erreicht: Bis zu 230 EUR ist ein Bitcoin wert.

Bildschirmfoto 2013-11-07 um 23.10.06