Ein guter kostenloser Virenschutz, der Ihr System in Echtzeit prüft, ist Avast Antivirus. Findet das Programm eine schädliche Datei, wird der Zugriff verhindert, und die Datei wird unter Quarantäne gestellt. Wie aber kommen Sie im Fall eines Fehlalarms wieder an die Datei?

Hat Avast Antivirus eine Datei fälschlich als Virus oder Wurm klassifiziert und unschädlich gemacht, müssen Sie sie manuell wieder aus der Quarantäne holen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Avast-Programmsymbol in der Taskleiste, und wählen Sie „avast! Benutzerschnittstelle öffnen“. Im Menü links folgt nun ein Klick auf „Überprüfung“.

Rechts sehen Sie nun ganz unten den Link „Quarantäne (Virus Container)“, den Sie anklicken. Anschließend werden Ihnen alle Dateien aufgelistet, die sich in Quarantäne befinden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Datei, und wählen Sie „Wiederherstellen und zur Ausschlussliste hinzufügen“.

avast-quarantaene-wiederherstellen