Für Sicherheitskopien sind externe Festplatten wirklich praktisch. Will man darauf zugreifen, muss man sie nur eben per USB anschließen. Manchmal ist der Zugriff auf das Laufwerk aber nicht möglich, der Explorer meldet nur „Zugriff verweigert“. Was können Sie tun?

Werfen Sie als Erstes einen Blick in die Datenträgerverwaltung. In Windows 8.1 klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Start-Knopf und wählen „Datenträgerverwaltung“; in Windows 7 drücken Sie [Windows] + [R], geben devmgmt.msc ein und klicken dann auf „OK“.

Ist das fragliche Laufwerk in der angezeigten Liste als „NTFS“ (oder „FAT32“) markiert und oben in der Tabelle steht der freie Speicher, versuchen Sie über die Eingabeaufforderung darauf zuzugreifen. Dazu drücken Sie in Windows 8.1 auf [Windows] + [I], klicken dann auf „Ein/Aus“, halten die [Umschalt]-Taste gedrückt und klicken auf „Neu starten“. Anschließend finden Sie sich in einem Menü wieder, in dem Sie unter „Erweitert“ auch die Eingabeaufforderung finden. In der Kommandozeile klappt der Zugriff auf das Laufwerk (und das Kopieren von Dateien) möglichweise besser.

Welche Befehle in der Eingabeaufforderung verwendbar sind, haben wir für Sie zusammengefasst.

win81-erweitert-eingabeaufforderung